Seite 1 von 1

Polizei will mehr Personal gegen gewalttätige Fans

BeitragVerfasst: 25.08.2009 - 12:32
von roter_stern@96er
Polizei will mehr Personal gegen gewalttätige Fans
Würzburg - Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) fordert nach den gewalttätigen Angriffen von Münchner Fußballfans gegen Polizisten mehr Personal sowie ein Alkoholverbot in Zügen.

«Diese Eskalation der Gewalt belegt und übertrifft leider unsere Befürchtungen», erklärte der für die Bundespolizei zuständige GdP-Bezirksvorsitzende Josef Scheuring in einer Mitteilung in Hilden (NRW). Mitglieder der Fangruppe «Schickeria München» des FC Bayern hatten am 22. August bei einem Zwischenstopp auf dem Würzburger Hauptbahnhof drei Bundespolizisten zum Teil schwer verletzt.

Mehrfach habe die Gewerkschaft schon darauf hingewiesen, dass die Bundespolizei für die Fanbegleitung dringend mehr Personal benötige, erklärte Scheuring. Man erwarte, dass Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) jetzt öffentlich Position beziehe und sich schützend vor seine Leute stelle. «Das brutale Vorgehen der sogenannten Fans zeigt, dass diese keine Achtung vor ihren Mitmenschen haben und meinen, dass Recht und Gesetz für sie nicht gelten», teilte die Gewerkschaft mit. «Wir fordern die Verantwortlichen in der Politik und im DFB auf, sich endlich ernsthaft mit dieser Verrohung der Fans zu befassen und zu handeln.»

Längst überfällig sei ein Alkoholverbot in den Zügen der Deutschen Bahn bei der Anreise der Fans. Die GdP forderte zugleich den Deutschen Fußball-Bund (DFB) auf, die Spielpläne mit Rücksicht auf die Polizei zu entzerren. Zu den Übergriffen war es auf der Fahrt der sogenannten Fans von München nach Mainz gekommen. Die Mitglieder des inoffiziellen FC Bayern-Fanclubs «Schickeria München» sind für ihre Gewaltbereitschaft bekannt.

http://www.fussball.com/news-view-22188626/polizei-will-mehr-personal-gegen-gewalttaetige-fans.html

www.fussball.com - RSS-Feed - XXL - 1. Bundesliga
Aktuelle Fußball-News, die wichtigsten und aktuellsten News aller Ligen für Sie ausgewählt

BeitragVerfasst: 26.08.2009 - 04:34
von Stefan
1.3.1.2.

BeitragVerfasst: 21.10.2009 - 18:48
von elke
endlich mal eine sinnvolle maßnahme!!!!
hofentlich machen sie es auch

BeitragVerfasst: 24.11.2009 - 16:36
von Armenya
das alk verbot in zügen gibs doch nun wurde auch mehr personal ran geschafft?

BeitragVerfasst: 07.05.2010 - 16:13
von vollpfosten54
Ich kann das auch nur Gutsprechen.
Wenn manche Leute sich nicht benehmen können, dann müssen sie auch mit den Konzequenzen rechnen.

BeitragVerfasst: 10.05.2010 - 22:37
von Mittelläufer
Schade, dass offensichtlich nur Verbote helfen!

BeitragVerfasst: 18.05.2010 - 16:47
von EisernUnion
Mittelläufer hat geschrieben:Schade, dass offensichtlich nur Verbote helfen!


Bin da ganz deiner Meinung. Wäre echt super, wenn nicht alles über Verbote geregelt werden müsste. Geht alles nur in Richtung "unmündiger Staatsbürger".
Wieso richten die nicht ne Arena nur für die Hools ein ;-) und übertragen das extra. Gibt bestimmt gute Quoten :D

BeitragVerfasst: 06.09.2012 - 12:17
von BornfromPain
EisernUnion hat geschrieben:
Mittelläufer hat geschrieben:Schade, dass offensichtlich nur Verbote helfen!


Bin da ganz deiner Meinung. Wäre echt super, wenn nicht alles über Verbote geregelt werden müsste. Geht alles nur in Richtung "unmündiger Staatsbürger".
Wieso richten die nicht ne Arena nur für die Hools ein ;-) und übertragen das extra. Gibt bestimmt gute Quoten :D

Man sollte das nicht so auf die leichte Schulter das Hool Problem hat weltweit Ausmaße angenommen das es nicht mehr unter den tisch gekehrt werden kann... Es gibt einige Vereine die gute Konzepte haben und andere denen das einfach am Arsch vorbei geht...

BeitragVerfasst: 28.09.2012 - 09:46
von Sebopfi
Finde ich gut. Denn die Sicherheit sollte gewährleistet werden.